CV

Max Santo
* 1983 Freiburg im Breisgau, lebt und arbeitet in Bremen.

Ausbildung
2004-2008 Universität der Künste Berlin bei Prof. Henning Kürschner
2008 Meisterschüler

Öffentliche Sammlungen
Sammlung des Landes Rheinland-Pfalz
Graphische Sammlung der Stadt Esslingen am Neckar

Preise / Stipendien
2016 Hr. Fleischer Projektstipendium, Halle an der Saale
2015 Residenzstipendium, Spiekeroog

offspaces
Erlkönig, Bremen
V8, Karlsruhe

Ausstellungen
2018
CCCK, Pio Rahner & Max Santo, Hinterzimmer, Karlsruhe
dream model, gr_und, Berlin

2017
eintags, Pop-Up Galerie, Oldenburgisches Staatstheater, Oldenburg (solo)
Auf den ersten Blick, Kunstpreis Rastede
Nominiertenausstellung 40. Bremer Förderpreis für Bildende Kunst 2016,
Städtische Galerie, Bremen

2016
Die Wand, V8, Karlsruhe (solo)
Richtfest, Pio Rahner und Max Santo, Hr. Fleischer Kiosk, Halle an der Saale
vormorgen, c/o Schocke, Hamburg (solo)
Osterfeuerberger Seemänner, Galerie Fleischwolf, Bremen (solo)

2015
Projektraum Donau, V8, Karlsruhe
Projektraum Donau, Friday Exit, Wien
‚POPUP 21‘, Osijek, Kroatien
Der siebte Kontinent, Kogge, Spiekeroog (solo)
Erlkönig, Felix Gienger & Max Santo, Ellhornstraße, Bremen

2014
Accrochage, Galerie M, Landau
V8, Calpe Gallery, Temeswar, Rumänien
Der Schatten des Löwen, Fettschmelze, Karlsruhe, kuratiert von Maria Tanbourgi (solo)
Vorsicht: Arbeit, V8, Karlsruhe

2013
For Now, Willemsparkweg 166, Amsterdam
Albert-Haueisen-Preis, Nominiertenausstellung, Ziegeleimuseum, Jockgrim Maria Kropfitsch & Max Santo, Galerie M, Landau
gerinnsel, V8, Plattform für neue Kunst, Karlsruhe (solo)

2012
»Studio Tröger« mit Julia Liedel & Max Santo, Kunstverein Kohlenhof, Nürnberg
Catastrophe, Max Santo & Sebastian Tröger, Kunstverein Würzburg
in der BBK-Galerie, Z.A.K.K. Ausstellungsreihe
Deltabeben. Regionale 2012, Kunsthalle Mannheim
Saatgut – Emblements – Gran, Bahnwärterhaus, Galerien der Stadt Esslingen (solo)
Kunst direkt 2012 – Junge Positionen, Mainz
UND 7 – Zusammenarbeit mit Rattehawaii (Karlsruhe, München), Karlsruhe

2011
Mitgliederausstellung, Badischer Kunstverein, Karlsruhe
Kunstperlen, Konnektor Forum für Künste, Hannover
Kunstbox, Dortmund
Daniel Bischoff & Max Santo, Kunstraum:Deichslerstrasse, Nürnberg
Meet 2011, Hannover
wonderland studies, RaumFaser, Karlsruhe (solo)
Der Tag ist blind, die Nacht ist taub, Ines Wuttke, Max Santo, Benjamin Matzek, Orgelfabrik, Karlsruhe

Bibliografie
2018 Die Arche, Eigenpublikation
2017 Die Wand, Eigenpublikation
2016 Richtfest, hr. Fleischer Kiosk, Halla/Saale, Pio Rahner & Max Santo
2016 vormorgen, c/o Schocke, Eigenpublikation
2016 Osterfeuerberger Seemänner, Eigenpublikation
2015 Der siebte Kontinent, Eigenpublikation
2015 Erlkönig, hrsg. von Pio Rahner, Bremen
2014 Der Schatten des Löwen, Projektraum Fettschmelze, Karlsruhe
2013 Maria Kropfitsch & Max Santo, Galerie M, Landau
2013 gerinnsel, V8, Karlsruhe
2012 Saatgut-Emblements-Gran, Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen
2012 Deltabeben Regionale 2012, Mannheim
2011 Reign of error, Eigenpublikation
2009 Jägers Traum, Eigenpublikation